Get Social

Grütze! Grütze? Wer zum Teufel hat diese leckere Fruchtmischung Grütze genannt??

Immer wenn ich Rezepte mit oder für rote Grütze sehe, denke ich immer, dieser Name passt einfach nicht dazu….
Vor allem wenn man bedenkt, dass Grütze von seiner Bedeutung her „grob gemahlenes“ bedeutet und was ist bitteschön an roter Grütze gemahlen ?_?
 
Naja, nichts desto trotzt, die Fruchtmischung schmeckt und ist vielseitig verwendbar, so auch für dieses kleine Rezept. Eine Art moderner Keks für zwischendurch :)
Das Rezept stammt natürlich, wie schon das letzte aus der aktuellen Lecker Bakery und trägt dort den Namen „Rote Grütze Bars“
 
Benötigt dafür werden lediglich,  das Lieblingsrezept eines Mürbeteigs und 500g rote Grütze (selbstgemacht, aus dem Glas, oder aus dem Tiefkühlfach) 
Wer keine rote Grütze mag, kann auch einfach seine eigene Grütze mit den Lieblingsfrüchten herstellen und diese benutzen.
Die Zutaten-Menge liefere ich noch nach :)
 
grütze_01
 3/4 des Teiges werden auf ca 20×20 cm auf einem Blech verteilt. Die Grütze wird dann knapp bis vor dem Rand darauf verstrichen. Danach den Rest des Teiges als Streusel darauf verteilen.
grütze_02
 
Gebacken wird mit Ober-und Untehitze bei ca 150°C-
Sobald die Streusel eine goldbraune Farbe annehmen sind die rote Grütze Bars fertig und dürfen abkühlen.grütze_04
 Noch lauwarm schneidet die Bars in die gewünschte Form, ich habe Sie einfach in dickere Streifen geschnitten.
Die Form fand ich am handlichsten :) 
Am Ende sind die Süßen doch auf dem Teller mit einer Vanille Sauce gelandet und ich musste doch zu Besteck greifen ^^“
grütze_03
 Für jeden der wirklich nicht viel Zeit oder die Muse für ein aufwendiges Rezept hat, aber trotzdem nicht zum Café einen leeren Teller servieren will ist dies wirklich eine super Alternative.
Bei mir ist die eine Hälfte daheim verspeist worden und die andere wanderte auf einen Geburtstag mit.
Dort waren die kleinen Schnitten/Bars vor allem der Hit bei den anwesenden Kids :)
Ohne Vanille-Sauce konnte man sich gekonnt um Teller und das lästige Besteck drücken.
Die Schnitten sind dann einfach mit den Kinder verschwunden ^^ 

Post a comment

You must be logged in to post a comment.