Get Social

Deluxe Waffeln aus der Pfanne, Schmarrn ohne Rosinen oder einfach Schmarrn-Waffeln?

Tripp, trapp, tropp kleiner Regen im April tanze lustig die Wege entlang tripp, trapp, tropp, kleiner Regen im April denn du machst alle Wege so blank

Dieses Lied aus dem Klassiker „Bambi“ schwirrt mir derzeit wie ein Brummkreisel im Kopf herum. Zwar heißt es in Bambi „April“, aber es passt auch perfekt in den Oktober. Die Sonne ist nicht zu sehen, geschweige denn zu erahnen und das seit mittlerweile 3 Tagen!!! Da musste ein „Seelenwärmer“ her und zwar dringend, wobei ich mich immer noch nicht sicher bin, wie ich es am besten betitle….Denn für einen Schmarrn fehlen die Rosinen und für eine Waffel das Eisen ?!

Waffel oder Schmarrn?!

> 250g Mehl
> 5 Eigelb
> 5 Eiweiß
> 80g Zucker (Puderzucker)
> Mark einer halben Vanille
> Prise Salz
> 60g Butter (geschmolzen)
> 1/8l Milch
> Zesten einer Zitrone
 

Alle Zutaten wie immer Zimmertemperatur. Eine kleinere Pfanne und Butterschmalz oder Palmin bereitstellen.

Für den besten Ablauf fangt Ihr mit dem Eiweiß an. Dieses schön steif schlagen, sodass es beim umdrehen der Schüssel nicht herausläuft. Weiter geht´s dann mit den Eigelb. Zu den 5 Eigelb geben wir nun den Zucker mit der Prise Salz und schlagen es solange cremig auf bis der Zucker aufgelöst ist. Erst dann kommt nach und nach die flüssige Butter dazu.

Jetzt kann auch gerne schon das Vanillemark hinzugefügt werden. Mehl und Milch  in 3 Teilen dazugeben, sodass eine schöne gleichmäßige Masse entsteht. Gebt nun die Zitronen-Zesten hinzu.

Zuletzt hebt ihr vorsichtig, mit einem Schneebesen, den Eischnee unter.

Was die Hitze der (kleineren) Pfanne angeht, stellt sie auf mittlere Stufe. Mit dem Teig dürftet ihr ca. 6-8 Schmarrn-Waffeln herausbekommen. Je nachdem wie viel Teig Ihr in die Pfanne gebt. Ein wenig Fett hinein und auf geht´s.

Ich lasse die Schmarrn-Waffel goldbraun anbraten und zerteile sie dann in 8 herrliche, mundgerechte Stücke. 

Am besten genießt Ihr die kleinen Dinger warm, mit ein wenig Puderzucker, Marmelade, Nutella, oder was euch sonst noch süßes in den Sinn kommt. Vielleicht auch mit einer schönen Schlagsahne.

Da ich meistens gleich den ganzen Teig herausbrate, habe ich den Ofen auf ca. 80°C geheizt (Ober- und Unterhitze), so bleiben sie schön warm und fallen nicht zusammen und man kann sich Zeit lassen beim genießen :)

Für so regnerische Tage auf jeden Fall ein kleiner kulinarischer Lichtblick ;)

Post a comment

You must be logged in to post a comment.