Get Social

Alle Jahre wieder,..

… kommt dieses, auf der ganzen Welt, bekannte Fest an dem sich alle mit wohl überlegten Geschenken eine Freude bereiten. Und am 24.Dezember ist es dann auch schon wieder soweit. 
 
weihnachten
 
Während die eine Hälfte der Menschheit genau weiß was sie verschenkt und es schon im Laufe des Jahres verpackt und bereitstellt, gibt es da auch noch die Spätzünder, die pünktlich zum heiligen Abend die Geschäfte stürmt und die Verkäufer in den Wahnsinn treiben. 
Der andere Teil und dazu zähle ich mich, versucht Wege zu finden Momente oder selbstgemachtes zu verschenken.
Im letzten Jahr waren das ungelogen über 1000 Plätzchen verschiedenster Art, die neue glückliche Besitzer bekommen haben.
 
Jetzt kam es wie es kommen muss, fast alle die Plätzchen bekomme haben, wollten wissen wie ich sie gemacht habe und ob es hier und da Tricks gibt. Da ich nicht die Zeit und den Platz habe, kam mir für dieses Jahr eine Idee.
 
Warum nicht beides gleichzeitig verschenken, einen schönen Moment, der auch noch etwas selbstgemachtes beinhaltet ?
Schon jemand drauf gekommen was ich meine :) ?
 
Der Anbieter beschreibt seine Angebote so:
 
Vorfreude, Spannung, Rührung, gemeinsames Glück – das ist Schenken. Es geht um gemeinsame Zeit, unvergessliche Momente, erfüllte Träume, eben einfach das perfekte Geschenk.
 
Und damit haben sie nicht ganz Unrecht. Von Wellness über Dinner, Kulinarisches und Kulturelles bis hin zu Action, Sport und Natur gibt es alles  und so sollte für jeden etwas dabei sein. Und das Deutschlandweit. 
 
Für diejenigen die brav waren wird es voraussichtlich dieses Jahr etwas von mydays.de geben. In meinem Fall vor allem Kurse im Bereich „Süßes“ :) 
Hier reicht das Angebot von Pralinen-, Schokolade-, Desserts-,  und natürlich Backkursen bis hin zum Brot backen. 
 
schoko
 Auf meinem Wunschzettel steht ganz klar ein Kurs zur Schokolade, denn hier hab ich die wenigste, bis gar keine Ahnung.
Mal sehen ob ich brav genug war ;)
 
Die Idee kleine Events zu verschenken finde ich persönlich großartig. In kleinen Gruppen lernt man durch genaue Anleitung und  natürlich dem Selbstmachen die Grundlagen zum Thema, trifft Gleichgesinnte und hat ein paar schöne gemeinsame Stunden.
Klingt doch besser als ein paar Socken zu schenken, oder noch schlimmer, welche geschenkt zu bekommen, oder ?
 
Für alle  diejenigen unter euch, die also noch kein Geschenk haben oder das passende noch suchen, schaut doch einfach mal bei mydays vorbei :)

Smoothie Time – aber in grün

Manch einer steht ja überhaupt nicht auf Überraschungen oder unerwartete Einladungen, aber wenn TCHIBO Urheber dieser unerwarteten Dinge ist, sagt man doch gerne ja :)
Letzte Woche bekam ich nämlich eine Einladung und natürlich war ich ohne Widerworte gerne mit von der Partie. 
So konnte ich mich diese Woche über eine großzügiges Paket zum Thema „Smoothies“ freuen.
Und endlich, endlich konnte ich es auch testen.
Ich hätte am liebsten gleich nach dem auspacken losgelegt, aber nix da, der Alltag kam dazwischen.
tchibo_001
Gestern nun stand ich vor der großen Frage „Mit welchem Rezept fange ich  überhaupt an?“
Denn ein Rezeptbuch war ja dabei und lieferte eine große Bandbreite an Möglichkeiten.
Saftmixe, Smoothies (cremige, eiskalte, grüne) und Shakes.
Die Entscheidung traf letztendlich mein Mister :)
Er hat sich schon die ganze Zeit einen Mixer gewünscht, der ihm „grüne“ Smoothies mixen kann.
Gesucht. Gefunden. Die Wahl viel auf einen Trauben-Smoothie mit Spinat. (Eigentlich Mangold, aber kein Supermarkt hatte welchen…..)tchibo_002
Ganz ehrlich, ich war mehr als skeptisch ob das schmeckt. Aber ok, erst mal probieren bevor man meckert :)
Für zwei Portionen braucht Ihr:
 
Menge für zwei Personen
eine große Hand voll Babyspinat
1 Banane
300 grüne Trauben
2 Orangen
500ml Wasser
 
Da ich viel zu schnell loslegen wollte, hatte ich  bei meinem Versuche das zusätzliche Wasser überlesen. Aber es hat auch (glücklicherweise) so funktioniert.
Die Menge teilt ihr am besten gleich in zwei Portionen, da das Fassungsvermögen immer nur eine Portion schafft.
Die Zutaten möglichst klein schneiden und alles in den Mixer geben. 
Für die Orange habe ich den mitgeschickten Zitrusschäler und das Kiwi-Zitrusmesser ausprobiert.
Hier muss ich allerdings sagen, dass ich mit meinem Messer schneller gewesen wäre ^^“
Das hat aber auch sicher damit zu tun, dass ich es so gelernt habe und gewöhnt bin.
Es funktioniert, ist aber gewöhnungsbedürftig. 
tchibo_003
 
 Aufgesetzt und eingerastet konnte es losgehen.
Die Mischung wurde für 20-30 sek. durchgemixt, was auch wunderbar geklappt hatte. (Trotzt dem fehlenden Wasser bei mir….) Mit funktioniert es wahrscheinlich gleichmäßiger und einfacher für die Maschine.
Einziges Manko hier, der Knopf muss manuell die ganze Zeit gedrückt gehalten werden. Hier wäre eine Art Timer eine nette Sache gewesen ^^
Aber das Ergebnis sah super aus.
Fertig gemixt, kam die grüne Mischung in den Thermobecher mit den vorbereitet Eisstäbchen.
Die drei Silikonformen (Herzform, Eisbärform, Stäbchenform) habe ich sofort ins Herz geschlossen, hatte ich doch vor kurzem meine alte Form aus Hartplastik geschrottet. Das Befüllen und in die Tiefkühltruhe stellen ist zwar ein kleiner Balance-Akt, aber das Ergebnis war super. Das herausnehmen ging ohne festkleben oder feststecken, einfach herausdrücken – fertig. Klare Kaufempfehlung :)tchibo_004 
Im Thermobecher ging es erst einmal zum Shooting :) Was anscheinend schon mal funktioniert, die Thermofunktion. Die Kälte der Eisstäbchen war nach draußen hin nicht zu spüren.
Ein Glück, im Sommer braucht der Mensch kühle Getränke ;)
Eine Schönheit war der Smoothie mit seiner grünen Farbe wirklich nicht, dafür aber der Thermobecher :P
Großer Pluspunkt: Der integrierte Strohhalm war im Vergleich zu seinen weichen Plastik-Verwandten vom Durchmesser sehr großzügig. So kann auch mal ein großer Schluck ohne Probleme genommen werden.
Ich finde ja nichts schlimmer, als wenn man Durst hat und durch den Strohhalm nichts durchkommt…^^“
Und wer nach der Benutzung, egal ob Mixer oder Becher, alles gleich mit heißen Wasser abspült, hat in Sachen Reinigung auch keine Probleme.
tchibo_005
 So und das Beste zum Schluss, der Geschmackstest :)
Zur Erinnerung, der Mix besteht aus Spinat, Trauben, Orangen und Banane.
Ich habe ehrlich gesagt die Augen zugemacht, da mich die grüne Farbe total abgeschreckt hat, aber ….. es hat tatsächlich geschmeckt :)
Die Mischung war sehr erfrischend und schön kühl. Vom Spinat hat man geschmacklich irgendwie nichts gemerkt, nur die Farbe war dominanter als der Rest. Die Konsistenz war gleichmäßig und sämig, trotz des vergessenen Wassers ^^“ Nur ein-zwei Stückchen wurden nicht erwischt, aber mit den Strohhalmen gab es auch keine Verstopfungen :P 
Ich freue mich schon drauf, die ganzen anderen Rezepte zu probieren und neue zu kreiieren. 
 
Wer jetzt neugierig geworden ist, sollte auf jeden Fall mal die restlichen Produkte zum Thema „Eis, Saft & Smoothies“ erkundschaften. Hier findet Ihr die komplette Auswahl => TCHIBO Themenwelt
Ab nächster Woche ist dann auch alles erhältlich :)
Für noch mehr Rezepte und Erfahrungen, gibt es in den kommenden Tagen eine Übersicht auf dem hauseigenen TCHIBO-Blog. Ich schau auf jeden Fall  vorbei, die Produkte zum Thema „Eis“ lachen mich nämlich schon an :)
 
Seiten:1234567...16